Prepaid Kreditkarten Vergleich

Prepaid Kreditkarten funktionieren im Prinzip wie andere Kreditkarten auch – der wesentliche Unterschied ist, dass nur soviel Geld ausgegeben werden kann, wie vorher auf das Kreditkartenkonto eingezahlt wurde. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann mit der Karte erst wieder nach einer erneuten “Aufladung” gezahlt werden. Es handelt sich demzufolge auch um eine aufladbare Kreditkarte.

Bei einer Prepaid Kreditkarte muss kein Nachweis über ein geregeltes, monatliches Einkommen erbracht werden, demzufolge eignen sich diese Kreditkarten als Zahlungsmittel für jeden. Mittlerweile ist dies aber nicht mehr dass ausschlaggebende Kriterium für den Besitz einer Prepaid Kreditkarte. Vielmehr sind Argumente wie eine einfache Handhabung, kein Verschuldungsrisiko und überschaubare Kosten entscheidend.

In der nachfolgenden Übersicht sind nahezu alle Prepaid Kreditkarten aufgeführt, die wir aktuell für interessant halten. In der Tabelle finden Sie eine Kurzinformation, sowie zu jeder einzelnen Prepaid Kreditkarte einen Link zur ausführlichen Produktseite. Sie können auch direkt aus der Tabelle zum jeweiligen Kreditkartenanbieter gelangen – sofern Ihnen die Informationen in der Kurzübersicht genügen. Bei Fragen zum Thema aufladbare Kreditkarten kann Ihnen unser Kreditkartenratgeber viele Fragen beantworten.