Kredit Umschuldung – so kann es sinnvoll sein

So läuft die Umschuldung eines Kredits

Aufgrund des aktuell historisch niedrigen Zinsniveaus, kann ein neuer Kredit wesentlich günstiger sein, als Ihr aktueller Kredit. Nutzen können Sie das, indem Sie Ihren Kredit umschulden. Umschuldung bedeutet: Sie beantragen einen neuen Kredit und zahlen Ihren alten Kredit früher als vertraglich vorgesehen zurück. Den neuen Kredit zahlen Sie dann wie bisher in den alten monatlichen Raten ab.

Dabei ist es bei der Suche nach einem günstigeren Kredit zur Umschuldung nicht sinnvoll, nur mit Ihrer Hausbank zu sprechen. Verbrauchern fehlt dann der Vergleich mit den Kreditangeboten anderer Banken – und die sind in der Regel günstiger.

Kreditsumme
Machen Sie sich zuerst Gedanken, wie hoch die Kreditsumme sein soll, die Sie aufnehmen möche. Ausgangspunkt des Kreditvergleichs sollte Ihre aktuelle Restschuld sein, also der Betrag, den Sie der Bank noch schulden.

Sollten Sie mehrere Ratenkredite haben, können Sie diese zusammenführen – und in einer Kreditsumme mittels des neuen Kredits zurückzahlen. Das gilt im übrigen auch für einen eventuellen Dispokredit, bündeln Sie diesen gleich mit. Ein Dispo ist im Verhältnis viel zu teuer!

Wie hoch die jeweilige Restschuld genau ist, können Sie dem Tilgungsplan entnehmen, den Sie in den Unterlagen für Ihren alten Kredit finden. Darin ist der Restbetrag festgehalten, den Sie der Bank nach der Monatsrate für den laufenden Monat noch schulden. Wenn Sie keinen Tilgungsplan zur Hand haben, rufen Sie bei Ihrer Bank an – oder nutzen Sie Ihr Onlinebanking.

Wählen Sie immer einen Kredit mit kostenloser Sondertilgung. Falls Sie dann ein gewissen Betrag übrighaben, setzen Sie diesen zur Sondertilgung ein. dadurch reduzieren sich Ihre monatlichen Belastungen und natürlich auch die Kreditsumme.

Zu der Restschuld kommt evtl. noch eine Vorfälligkeitsentschädigung hinzu, die Ihre bisherige Bank dafür verlangen kann, dass Sie Ihren Kredit vorzeitig zurückzahlen. Dabei handelt es sich schlicht und ergreifend um eine Gebühr.

Bei Ratenkrediten dürfen Banken seit dem 10. Juni 2010 höchstens 1 Prozent der Restschuld verlangen. Dieser Prozentsatz gilt auch nur für Kredite, die noch länger als zwölf Monate laufen. Bei einer kürzeren Laufzeit ist die Entschädigung auf 0,5 Prozent gedeckelt. Je 10.000 Euro an Restschuld zahlen Sie also maximal 100 Euro.

Je nach Gesprächsverlauf, verzichten die Banken aber auch des öfteren darauf. Versuchen Sie es, Versuch macht klug – müssen Sie aber eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen, berechnen Sie diese Kosten mit. Bei 10.000 Euro Restschuld benötigen Sie dann 10.100 Euro für den neuen Kredit.

Vergleichen Sie die Kredit-Angebote

Nachdem Sie die Daten eingegeben haben, bekommen Sie auch immer eine Restschuldversicherung für den Kredit angeboten. Verzichten Sie einfach darauf, die Versicherung soll zwar in Notfällen helfen und für Sie die Kreditraten zahlen – aber es gibt zu viele Ausnahmen. Die Versicherung ist teuer und lohnt sich nicht.

Die neue und die alte Bank
Sie können mit dem neuen Angebot auf Ihre bisherige Bank zugehen. Es kann sein, dass sie den Zinssatz des aktuellen Kredits dann anpasst, um Sie als Kunden zu halten. Die Banken haben aktuell großen Margendruck und hoffen ggf. darauf, Sie als Kunden zu behalten. Falls sie den Zins nicht anpassen wird, sollten Sie Ihren Altvertrag kündigen und einen neuen Kredit aufnehmen.

Fragen Sie bei Ihrer neuen Bank nach, ob diese einen Kreditwechselservice anbietet, in der Regel ist dies der Fall – und erleichtert das Umschulden. Dafür legt Ihre neue Bank Ihnen das Formular einer Ablösevollmacht vor, das Sie ausfüllen und unterzeichnen müssen. Damit ist Ihr neuer Kreditgeber berechtigt, bei Ihrer alten Bank den Kredit für Sie abzulösen.

Sofortkredit_ohne Rotation 300x250Zusammenfassung

  • Bei einer Umschuldung lösen Sie mit Ihrem neuen Kredit, den alten Kredit ab. Das Umschulden lohnt sich, wenn Sie für den neuen Kredit weniger Zinsen bezahlen als für den alten
  • Sie können Ihren Kredit sowohl bei Ihrer aktuellen, als auch bei einer neuen Bank umschulden. Entscheidend ist das bessere Angebot
  • Sollten Sie eine Restschuldversicherung abgeschlossen haben, wird dies bei der Umschuldung deaktiviert – was zusätzlich Geld spart
  • Wenn Sie regelmässig einen teuren Dispo in Anspruch nehmen, können Sie diese Kreditschulden über einen neuen Kredit abzahlen und hohe Zinsen sparen
  • Sie dürfen Ihren laufenden Ratenkredit jederzeit zurückzahlen. Die alte Bank darf dafür aber eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, deren Höhe sich aber in Grenzen hält

Abwicklung
Wenn Sie einen Ratenkredit laufen haben, sollten Sie regelmäßig überprüfen – ob Sie durch eine Umschuldung Geld sparen können. Das macht nur Sinn, wenn Sie für den neuen Kredit weniger Zinsen zahlen, als für den alten. Also sollten Sie Kredite zwingend vergleichen, die Möglichkeiten dafür sind im Internet perfekt.

Vergleichen Sie aber nicht nur die Zinsen, achten Sie auch auf die Bedingungen. Lassen Sie sich nicht durch „sogenannte Minuszinsen“ locken, in der Regel bekommen Sie diese nicht. Wenn Sie die Kreditangebote vergleichen, geben Sie als Verwendung Umschuldung an. Liegt der angebotene Zinssatz unter dem des alten Kredits, sollten Sie den alten Kredit ablösen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

,